kkhkh
 
heldenprinzip web 01
 
Das Team setzt sich zusammen aus Menschen mit unterschiedlichen Wissens- und Erfahrungshintergründen und daraus folgendem Expertentum. Je nach Auftrag arbeiten wir mit einem Netzwerk von Beratern, Künstlern und Wissenschaftlern zusammen. Die Community Heldenprinzip e.V. vereint Menschen, die mit uns gemeinsam an der Vision einer Erneuerungskultur in Wirtschaft und Gesellschaft arbeiten.





Nina Trobisch

nina trobisch web 01Nina Statement

„Aufgewachsen bin ich mit Märchen und Mythen, die von Veränderung erzählen. Als das Repertoire meiner Mutter sich erschöpfte, griff sie zu Lessing oder Shakespeare. Dort knüpft mein Studium der Theaterwissenschaft an. Der größte Gewinn meiner Zeit am Theater: Ich lernte konzeptionell zu denken, genau zu beobachten, vor allem aber co-kreativ im Team Lösungen zu finden.
Mehr als der Applaus für eine gelungene Inszenierung faszinierte mich, wie man Veränderungsprozesse kreativ und nachhaltig gestaltet und das schöpferische Potenzial von Menschen und Organisationen freisetzt. Die Initialzündung dafür war die Forschung von J. Campbell „Der Held in tausend Gestalten“ und das Seminar „Die Heldenreise“ nach P. Rebillot. Mir war schnell klar: Wenn wir das darin geborgene universale Muster der Veränderung für heute nutzbar machen, halten wir einen riesigen Schatz in der Hand, der uns zugleich Struktur und Intuition für die Unwägbarkeiten der Veränderung bietet. Auf dieser Basis entwickelte ich mit meinem Team das Modell Heldenprinzip®. Das Heldenprinzip® baut uns eine Brücke von der kollektiven Erfahrung mit Veränderung zu den Visionen für die Zukunft."


Nina Trobisch arbeitet seit 1998 erfolgreich als Beraterin, Trainerin, Coach und Dozentin. In den letzten acht Jahren leitete sie zudem zwei Forschungsprojekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Themenfeld: Arbeitsformen aus Kunst und Kultur für den unternehmerischen Fortschritt. Als erfahrene Dramaturgin für Change & Kreativität unterstützt sie branchenübergreifend Individuen, Projekte, Teams und Organisationen auf deren spezifischen Wegen. Dazu bietet sie mit dem von ihr erarbeiteten Modell Heldenprinzip® eine besondere Dramaturgie an und stellt ein reichhaltiges Instrumentarium aus Kunst, Management, Systemischer Beratung und Psychologie zur Verfügung. Ihre Praxis zeichnet sich durch eine feinfühlige Mischung kognitiver, emotionaler und intuitiver Methoden aus, die Kreativität fördern und Erfahrungen unter die Haut gehen lassen.

Ihre Auftraggeber schätzen an Nina Trobisch
ihre genaue Wahrnehmung & den analytischen Blick,
ihre Empathie & die Kontaktfähigkeit,
ihre Konzeptideen & die kreative Umsetzung.


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn